seca 899 geeichte Personenwaage mit BMI-Funktion

899 7021 004

3-5 Tage

459,00 € inkl. MwSt.

Auf meine Wunschliste

Mehr Infos

  • Separates Anzeige- und Bedienelement mit stufenlos verstellbarem Neigungswinkel für komfortables Bedienen.
  • 20 Millimeter große LCD-Ziffern für leichtes Ablesen.
  • BMI-Funktion für die Ermittlung des Ernährungszustandes.

Mehr Flexibilität im medizinischen Alltag.

Display und Wiegebasis sind durch ein 2 m langes Kabel miteinander verbunden. Vorteil: Das Display kann separat von der Waage aufgestellt werden, um es am Schreibtisch oder an der Wand abzulesen. Ebenso komfortabel ist das Wiegen mit vielen Funktionen: BMI für den Ernährungszustand, HOLD für das Festhalten des Ergebnisses und TARA zum Messen von zum Beispiel Kleinkindern auf dem Arm der Eltern. Nicht nur stationär, sondern auch mobil. Dafür sorgen ein Tragegriff, kompakte Abmessungen, ein niedriges Gewicht und Nivellierfüße für jeden Untergrund.

Technische Daten

  • Tragkraft: 200 kg
  • Teilung: 100 g < 150 kg > 200 g
  • Maße (BxHxT): 321 x 60 x 356 mm
  • Maße Plattform (BxHxT): 288 x 60 x 278 mm
  • Kabellänge: 2,0 m
  • Nettogewicht: 4,5 kg
  • Stromversorgung: Batterien, Netzgerät optional

Funktionen und Eigenschaften

  • TARA
  • HOLD
  • BMI
  • Abschaltautomatik
  • Mobiles Messen

Anwendungstips

So wird die Energie verbraucht. 

Der Energieverbrauch eines Menschen besteht aus Grund-umsatz, Thermogenese und Arbeitsumsatz. Dabei ist der Grundumsatz der Energieverbrauch des ruhenden Körpers. Er wird für die Erhaltung der lebensnotwendigen Funktionen benötigt und macht etwa 55 – 70 Prozent des Gesamtenergieverbrauchs aus. Bei der Thermogenese wird Energie zur Erhaltung der Körperwärme verbrannt. Ihr Anteil an der Bilanz beträgt ca. 10 Prozent. Der Arbeitsumsatz ist dann die für die Muskelarbeit des Körpers benötigte Menge. Sie schwankt je nach körperlicher Aktivität und kann zwischen 15 – 35 Prozent ausmachen. 

So kommt es zur Gewichtszunahme. 

Zur Gewichtszunahme kommt es dann, wenn sich Aufnahme und Verbrauch der Energie nicht die Waage halten. Dagegen kann man die Zufuhr reduzieren oder den Verbrauch steigern. Zum Beispiel durch Beeinflussung des Grund- und des Arbeitsumsatzes. Dabei gilt: Je mehr Muskeln, desto mehr Energie wird verbraucht. Also kann allein schon durch Muskelaufbau die Energiebilanz positiv beeinflusst werden. Der Arbeitsumsatz lässt sich dann durch körperliche Aktivität steigern. Einzig nicht willentlich zu beeinflussen ist die Thermogenese, denn sie wird durch komplizierte Stoffwechsel und hormonell bedingte Prozesse gesteuert.

So berechnen Sie Ihren Energiebedarf:

Energiebedarf (kcal pro Tag) = Grundumsatz x Arbeitsumsatz

Grundumsatz = 1 kcal pro kg Körpergewicht pro Stunde

Multiplikationsfaktoren für den Arbeitsumsatz:

  • Sitzen im Büro: 1,3 - 1,6
  • Joggen: 6 - 33
  • Stehen: 1,8 - 3,7
  • Transport: 3 - 12

Für einen 70 kg schweren Menschen mit überwiegend sitzender Tätigkeit ergibt das einen Energiebedarf von:

Grundumsatz:

1 kcal x 70 kg x 24 h =1680 kcal

Arbeitsumsatz: 1,3

Energiebedarf: 1680 kcal x 1,3 = 2184 kcal pro Tag

Zubehör

30 andere Artikel in der gleichen Kategorie:

Download